Menü
  • Meine Niederlassung finden
  • (de)

Edelstahl Blech ohne Papierzwischenlage

Standardgüte

Dicke

mehr sehen
Standardgüte

Breite

mehr sehen
Standardgüte

Länge

mehr sehen
Standardgüte

Fertigungsartsiehe unseren Leitfaden !

mehr sehen
Standardgüte

Gütesiehe unseren Leitfaden !

mehr sehen
Berücksichtigen Sie die Verfügbarkeit und den Preis Ihrer Niederlassung
Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein:

ODER

Bei Produktbildern handelt es sich um Beispielfotos. Die tatsächlich vereinbarten Produkte können hiervon abweichen.

Allgemeine Informationen

Edelstahlblech ohne Papierzwischenlage bedeutet, dass sich zwischen den einzelnen Edelstahlblechen kein Papier befindet. Üblicherweise dient die Papierzwischenlage als zusätzlicher Schutz, um Kratzer bei der Produktion zu vermeiden und bei der Einlagerung eventuell entstehendes Schwitzwasser zu absorbieren. Bei einigen automatisierten Fertigungsprozessen wie z. B. dem Lasern, ist es jedoch vorteilhaft, auf die Papierzwischenlage zu verzichten. Auch bei Bearbeitungen in Umgebungen mit einer hohen Feuchtigkeit oder bei hohen Temperaturen kann der Verzicht auf die Papierzwischenlage vorteilhafter sein. Aufgrund der optisch glatteren und sensibleren Oberflächen wird die Papierzwischenlage standardmäßig bei kaltgewalzt gebeizten (2B) und blankgeglüht kaltgewalzten (2R) Oberflächen eingesetzt. Kontinuierlich warmgewalzt gebeizte (1D) Oberflächen sind zwar zunderfrei bzw. mechanisch entzundert, weisen jedoch eine nicht so glatte Oberfläche auf und werden standardmäßig ohne Papierzwischenlage geliefert. Bei geschliffenen, gebürsteten oder duplo-geschliffenen Edelstahlblechen wird die Schutzfunktion der Papierzwischenlage oftmals durch eine Schutzfolie ersetzt. Die gängigste Schutzfolie, welche die ArcelorMittal Stahlhandel GmbH einsetzt ist die Novacel 4228 REF.

Werkstoff 1.4301

Der Werkstoff 1.4301 (X5CrNi18-10) ist ein nichtrostender austenitischer Chrom- und Nickel-Stahl. Die wichtigste Eigenschaft dieser Stähle ist die hohe Korrosionsbeständigkeit, die mit zunehmenden Legierungsgehalt, insbesondere von Chrom und Molybdän, gesteigert werden kann. Darüber hinaus werden die nichtrostenden Stähle weiter unterteilt in ferritische, martensitische sowie austenitisch-ferritische Stähle. Ein besonderer Vorteil nichtrostender ferritischer Stähle ist z. B., dass sie im Gegensatz zu den austenitischen Stählen eine hohe Beständigkeit gegen chlorid-induzierte transkristalline Spannungsrisskorrosion zeigen. Insgesamt weisen ferritische Stähle durch den relativ niedrigen Chromgehalt einen begrenzten Korrosionswiderstand auf.

Sortiment

Edelstahlbleche ohne Papierzwischenlage führen wir in den Dicken von 1,5 und 2,0 mm im Großformat (1500 x 3000 mm), im rostfreien Werkstoff 1.4301. Die Bleche haben eine kalt gewalzte Oberfläche 2B. Für die Oberfläche 2R blank geglüht, haben wir jedoch standardmäßig eine Papierzwischenlage. Im Bedarfsfall können wir Ihnen über unsere Anlagen die Papierzwischenlage für die verschiedensten Oberflächen entfernen. Sprechen Sie uns hierzu gerne persönliche an!

Bitte wählen Sie alle Merkmale aus, um die Tabelle der technischen Spezifikationen anzuzeigen

Nach oben
DISTRIVERSION :